Die Internet-Scheiße der Woche im Rückblick: 27. August 2010 | Gedanken | rgbsf.com

Die Internet-Scheiße der Woche im Rückblick: 27. August 2010



Willkommen in einer neuen Kolumne auf TC—Die Internet-Scheiße der Woche im Rückblick. Ich katalogisiere, analysiere und spekuliere hier über die kleinen und großen Scheiße, die sprechen, eines der herausragenden Phänomene des Internets. Der heutige Eintrag beinhaltet Scheiße aus den Reihen von Facebook, HTMLGIANT, Gedankenkatalog, Huffington Post, Gawker, Salon.com, 4chan und mehr.

1. Jodi Picoult v. New York Times, NYTPicker & Jonathan Franzen @ Twitter, Gawker
2. Kommentatoren v. Tao Lin und Daniel B. Roberts @ Salon.com
3. Anonym / s v. Leigh Alexander @ Gedankenkatalog
4. Anon v. Leigh Alexander @ Formspring
5. Hampshire College Liberals gegen Hampshire College [other] @ Gedankenkatalog
6. King Kong Bundy gegen Tao Lin @ HTMLGIANT
7. 4chan v. Dead Teenager @ Facebook
8. Catherine Lacey v. Anonyme Nerd-Banden des Internets @ HTMLGIANT


Bestseller-Autorin Jodi Picoult, der solche klassischen Romane „über Familien, Beziehungen und Liebe“ schrieb Mit Vorsicht behandeln und Sinneswandel kam diese Woche mit rein NYTJonathan Franzen NYTPicker und in geringerem Maße Gawker.

In einem kürzlichen Tweet wurde Picoult "gestrahlt" NYT über das, was sie als institutionalisierten Sexismus bei ihrem Buchbesprechungsarm empfand: „NYT schwärmte von Franzens neuem Buch. Ist jemand geschockt? Ich würde gerne die NYT über Autoren schwärmen, die keine weißen männlichen literarischen Lieblinge sind. "

Begeistert von den 16.000+ Twitter-Followern von Picoult, NYTPicker E-Mail an sie, um eine Erklärung für ihre Twitter-Tirade anzufordern. Picoult antwortete kurz: „Die Times bevorzugt weiße männliche Autoren… Wenn Sie weiß und männlich sind und in Brooklyn leben, haben Sie bessere Chancen… Wie kann die Times die Tatsache erklären, dass weiße männliche Autoren ROUTINY Rezensionen in beiden Sonntagsrezensionen zugewiesen bekommen Abschnitt UND die tägliche Buchbesprechung (oft beide begeistert), während so viele andere Autoren von ihren Kritikern unbemerkt bleiben? "

NYTPicker veröffentlichte umgehend Auszüge aus der Reaktion von Picoult zusammen mit ihrer eigenen Interpretation.

Gawker deckte es ab und jetzt Huffington Post hat ein riesiges Interview mit Picoult namens "Jodi Picoult und Jennifer Weiner sprechen über Franzen Fued: HuffPost Exclusive". "Klingt, als würde dieser Shitstorm für alle Marken klappen!"


Eine große Mehrheit der Internet-Scheiße, die diese Woche im Internet stattfanden, richtete sich an den Autor Tao Lin, beide auf dem Schlachtfeld eines beliebten literarischen Weblogs HTMLGIANT und News-Source-mit-seltsamen Namen Salon.com. Dies ist nicht überraschend und wurde tatsächlich erwartet; als Lin sich auf die Veröffentlichung seines neuesten Romans vorbereitet, Richard YatesUnd so rückt das Internet immer mehr in den Mittelpunkt der literarischen Aufmerksamkeit des Internets, so dass populäre Online-Unternehmen das Spektakel gerne erleben möchten. Mit dem unermüdlichen Haufen hungriger Literaten, die jammern und jammern, schreckliches Spiel und Heresay gegen Literatur und Tod zu Lin und der Generation, die er angeblich vertritt.

Und tatsächlich bei Daniel B. Roberts neuem Profil von Lin Salon.com, Kommentatoren kamen in Scharen, um Blasphemie zu weinen. Innerhalb weniger Stunden, nachdem Roberts Stück auf SalonEs wurde beobachtet, wie wütende Literaten offen nach Lin, einer ganzen Generation junger Autoren wie ihm, und Roberts selbst forderten, um Selbstmord zu begehen.

„Das richtet sich an die Flut junger, erfolgreicher und letztendlich selbstmörderischer Schriftsteller der Gegenwart. Tun Sie der Welt einen Gefallen und hören Sie mit dem Schreiben auf und seien Sie glücklich oder tun Sie sich ruhig, aber schnell. Lesen Sie schlängelnde Hufbeschläge wie Lin, David Foster Wallace oder Robin Black oder James Frey, wo schlecht definierte Charaktere wenig Substanz oder Handlungen tun Wenn Sie in einer Pfütze von selbst Wichtigkeit marinieren, verunreinigte Melancholie zu marinieren, überreden Sie mich dazu, sie zu schlagen, die Agenten und Verleger, die sie umarmen, und die Fluff-Schriftsteller, wie Mr. Roberts hier… Ich hoffe, der erfolgreiche junge Literaturwissenschaftler Der Trend zum Selbstmord hebt ab und räumt die Decks von ihnen und die Programme, aus denen sie ihren Abschluss machten, “, jrderego

Jesus. Hier sind einige sofortige Klassiker, von denen die meisten eine starke Sorge auszudrücken scheinen, dass jemand Lin als "ernsthaften" Autor wahrnehmen könnte:

Hey Daniel - NEWSFLASH - Tao Lin ist nicht im selben Universum wie John Irving oder Martin Amis. In der Lage zu sein, sich mit einem selbstfördernden Trick (oh Hurra!) In Verbindung zu setzen, ist kein Grund zum Feiern… Tao Lin ist das literarische Gegenstück zu „Jersey Shore“. Tao „Die Situation“ Lin, rojac6

Als Autor, der drei Bücher selbst veröffentlichte, die gerade genug Einkommen bieten, um die Welt auf unbestimmte Zeit zu bereisen, finde ich, dass dieser Typ und dieser Artikel nichts anderes als Masturbationscheiße sind…. Ich bin froh, dass ich diesen Kerl gefickt habe und so ziemlich alles, was aus dem Anus von Brooklyn, New York oder den Vereinigten Staaten kommt “, sagt Chadimus

Ein Kommentator entschied sich interessanterweise nicht, seinen einfachen Wunsch zu verbergen, dass Lin nicht als "ernsthafter" Autor wahrgenommen wird, dessen Kommentar mit dem Titel "Nicht ernst genommen werden sollte ... Wir brauchen jemanden, der besser ist."


Diese Woche war auch Zeuge einer Scheiße auf Thought Catalogue, die sich an den Spielejournalisten Leigh Alexander richtete, weil er über Videospielkonsolen geschrieben hatte. Aus dem generellen Wesen der Scheiße (zum Beispiel einer Bemerkung von NOTME: "Frage mich, warum es jemanden interessiert ...") vermuten wir, dass Alexanders Artikel dazu geführt haben, dass entweder einer oder mehrere anonyme Männer einen starken Wunsch hatte, die Artikel in zu kommentieren ein Versuch, den Leser zu überzeugen, dass sie sich nicht für die Artikel interessieren. Diese Art von Verhalten hat die Forscher lange Zeit verblüfft, da der Leser sicherlich nicht wissen konnte, dass es überhaupt einen Scheiß gab, der darüber sprach, dass er überhaupt existierte - obgleich er sich immer um die fragliche Schrift kümmerte -, aber der Trend ist noch immer verblüffend.


In einer interessanten, sekundären Wendung zu Formspring kehrte Lin in die Scheiße zurück, diesmal durch Assoziation, in einer Auseinandersetzung, in der eine Person Alexanders Schreiben mit seiner vergleichbar machte.

"Herzlichen Glückwunsch, dass Sie den mittelmäßigen Autor Tao Lin schlecht aufgenommen haben. Sie waren definitiv nicht zu spät dran. Haben Sie gehofft, dass Sie Spiele-Schreibguthaben verwenden, um in Hipster-Schreiben zu kommen, das keine Spieler lesen können? Hoffen Sie zu hoffen, dass die meisten Leute nicht bemerken, dass Sie in zwei Subkulturen Bullshit sind? “, Sagte der Anon.

Daraufhin reagierte Alexander mit einer selten eingesetzten scheißredenden Ablenkungsmethode, bei der sie dem Anon eine solide logische Niederlage zufügte, anstatt den Anon als einen Pseudo-Intellektuellen und einen Verweis auf Kafka oder so etwas zu bezeichnen.

„Es scheint, als würden normale Leute Dinge nicht mögen, die sich einfach nicht dafür entscheiden, sie zu lesen / sich nicht genug um die Zeit zu nehmen, um zum Formspring des Schriftstellers zu navigieren und 3 Sätze + 2 rhetorische Fragen zu schreiben, die einen Fremden beleidigen sollen. Herzlichen Glückwunsch zum Schreiben von etwas, das weitaus mehr "Bullshit" ist als alles, was ich möglicherweise schreiben könnte ... ", antwortete Alexander. Nett.


Ein weiteres Stück hier im Gedankenkatalog des coolen Praktikers Ben Saucier produzierte diese Woche eine seltene Form von Scheiße, die in „der Wildnis“ oft nicht wahrgenommen wird - Scheiße, die möglicherweise mit „IRL“ gesichert werden muss. Sein letzter Artikel mit dem Titel „Hampshire College“ Präsident tritt nach Protesten, Missbrauch und Büroangriffen zurück “, was zumindest für den Thought Catalogue eine beispiellose Menge an Eifer brachte.

Im Kommentarbereich des Artikels haben wir den jahrhundertealten Kampf zwischen Liberalem und Konservativem miterlebt, mit einer Anzahl von ~ 10-Absatz-Kommentaren, für die möglicherweise zwei Stunden geschrieben wurden. Wir sahen natürlich auch Vorwürfe des Pseudo-Intellektualismus und Vorwürfe der Hipsterdoms, die zu einem der Markenzeichen der Blogosphäre geworden sind NYT erkannte, dass es ein fantastischer Weg war, den Verkehr mit "Hipster" zu decken.

Das Einzigartige an der Scheiße, die Saucier in seinem Artikel erwähnt, ist nicht das Thema. Es ist so, dass die Fracas zwischen Leuten sind, die dieselbe Schule besuchen. sogar den gleichen Unterricht besuchen. Ein selten dokumentierter Fall, dieser potenzielle Shitstorm ist in den kommenden Wochen definitiv wert. Wenn jemand dies sieht, gehen Sie zur IRL und machen mit Ihrem iPhone ein Video von dem Vorfall. Bitte teilen Sie uns dies mit.


Kleinere Vorfälle von Scheiße, an denen Lin beteiligt war, ereigneten sich vor HTMLGIANT Diese Woche, in der wir einen Anon namens King Kong Bundy für das Anti-Lin-and-Associates-Team gesehen haben. In einem Beitrag von HTMLeditor Blake Butler namens "German Books", der den jungen Autor Zachary German ansah, konnte "OnTheRoad" nicht anders als "Zack Germany ist ein No-Talent Dweeb" zu sagen. Nach dem Poet bezog sich Daniel Baily auf eine "Tao-Lin-Schule" der Gedichte “, kommentierte King Kong Bundy, offensichtlich von OnTheRoads Display,„ Tao-Schule? Beeindruckend. Ich hasse es, dort Student zu sein. "

King Kong Bundy erschien erneut in einem anderen Beitrag von Butler bezüglich des jüngsten New York Observer der Berichterstattung Lin. "Außerhalb der HTMLers weiß jemand, wer [Lin] ist?", Fragte King Kong Bundy, möglicherweise um andere Mitglieder der Anti-Lin-Truppe zu rekrutieren. Donald übernahm jedoch schnell die Schadenskontrolle und sagte: „Sie verkaufen oder haben ihre Bücher in American Apparel verkauft. Vielleicht auch Urban Outfitters (?). NYLON haben mindestens ein Feature an ihm / Muumuu House gemacht. Die Antwort auf Ihre Frage lautet „Ja“. Zu diesem King Kong Bundy hat noch nicht geantwortet.

Aber um ehrlich zu sein, wurden Lins Bücher nur bei Urban Outfitters verkauft. Lins Schreiben hat auch zu Klappereien geführt Der Wächter, New York Times, Der Fremde, New York Magazine, Emily Gould, Miranda Juli, San Francisco Chronik, San Francisco Bay Guardian, Austin-ChronikMichael Silverblatt von Bücherwurm, Bücherlut, Boston Phoenix, Los Angeles Zeiten, Magazin einfügen, Vice Magazine, USA heute, Der Unabhängige, Der Boston Globe, Auszeit in New York, Auszeit Chicago, Verleger wöchentlich und andere.


Ein relativ großes, moralisch fragwürdiges, unbestätigtes Shitfest fand diese Woche bei Facebook statt. Benutzer von 4chan sprachen offenbar mit einem Teenager in der High School, der kürzlich bei einem Autounfall ums Leben kam. An der Wand des nun verstorbenen Teenagers kommentierte ein 4-jähriger Anonymer: „Er hat doof gesessen.“ Mykals Auto und den Briefkasten, den er abgehauen hat. Möge er in der Hölle brennen. «Classy.


In dem, was einige bereits als zweiten großen Scheißsturm des Literarischen Jahres bezeichnen, dem nur Shitstorm Alberto von March vorausgegangen ist, forderte Catherine Lacey diese Woche jedes Mitglied der Anonymen Nerd-Gangs des Internets (ANGI) - ein Kollektiv von Lin-Hasser - zu einem IRL heraus kämpft bei Lines Lesung am 9. des nächsten Monats in Bookcourt.

Laceys Post befasste sich mit der Scheiße, die sowohl sie als auch Lin über ihre Rezension von Dr. Richard Yates bei Auszeit in New York, worüber viele Kommentatoren einen Verstoß gegen Ethik und Blasphemie gegen Literary Doctrine erklärten, als Lacey einst sowohl für Lin als auch für Melville House, Lins Verleger, internierte.

Laceys unapologetische Antwort auf HTML viele Mitglieder von ANGI veranlassten ihre Farben zu zeigen. Insbesondere sahen wir Stephen Augustine und wieder King Kong Bundy als Truppenführer.

King Kong Bundy schien Lin mehr zu diskreditieren als sich mit dem Thema zu beschäftigen, mit dem sich Lacey befasste. Von Lin hatte Bundy nicht unbedingt etwas Neues zu sagen, aber er bot eine Parodie einer Rezension „für“ Lacey an: „Ich werde es für Sie wiederholen [Catherine Lacey]. Ein kleiner asiatischer Mann schreibt uninspirierende Wörter, zeigt keinerlei Kreativität und könnte niemals in ein großes Tagebuch gelangen, wird aber dafür gelobt. “

Steven Augustine fügte trotz wiederholter Äußerungen, Miley Cyrus sei eine geeignete Metapher für „Tao Lin“, hinzu, fügte etwas hinzu, das in der modernen Lit-Community noch nie dagewesen und vielleicht noch nie zuvor gesehen wurde - eine Verbindung zu einem Shitstorm von 2007 Der Wächter über Lins Debüt-Kurzgeschichtensammlung, Bett. Hier sehen wir, dass der junge Autor und Augustine daran beteiligt sind, was einige als besonders uncharakteristische Art von Geplänkel empfinden, besonders für Lin, von dem wir wissen, dass er cool, ruhig und gesammelt ist.

Abgesehen von diesem aufregenden Rückblick auf das Jahr 2007, scheißen hier viele Redner - ähnlich wie bei Roberts Profil von Lin bei Salon- Es scheint immer noch vor allem darum zu sorgen, Leser davon zu überzeugen, Lin nicht ernst zu nehmen.

Um die Jungfrau von TC abzuschließen Scheiße Talk ReviewWährend wir ein bisschen Selbsthass und ein paar Argumente sahen, die zumindest die Logik der Scheiße dieser Woche in den Vordergrund stellten, hatten sie insgesamt die Neigung, Informationen zu zensieren, wobei die meisten Kommentare darauf abzielten, die Leser dazu zu bringen, die Person nicht zu berücksichtigen oder Stück als "ernst".

In der nächsten Woche werden einige Twitter-Nutzer ironischerweise sehr viel Scheiße in diesem Postus voraussagen, möglicherweise wegen meiner Beziehungen zu Tao Lin. Darüber hinaus prognostizieren Mainstream-Medien und die große Mehrheit der Blogger immer mehr Scheiße als Veröffentlichungsdatum Richard Yates rückt näher, der Sommer wird heißer und die Welt dreht sich immer weiter.


Haben Sie Scheiß-Tipps zum Sprechen, die Sie in der nächsten Woche sehen möchten? Schreiben Sie uns eine E-Mail.

Vorheriger Artikel

21 Zeichen, dass Sie eine Fußballmutter sein sollen

Nächster Artikel

Alles, was Sie sagen, spricht mit jemandem