Lass meine Leute wandern: Eine Passahgeschichte | Gedanken | rgbsf.com

Lass meine Leute wandern: Eine Passahgeschichte



Tag 1

Jude 1: Wir haben zehn Gebote.
Jude 2: Zehn!
Jude 1: Und wir sind so nah an unserer neuen Heimatstadt.
Jude 2: Keine Sklaverei mehr!
Jude 1: Es wartet eine wunderschöne Oase auf uns.
Jude 2: Ich kann nicht warten!

_____

Tag 9

Jude 1: Ich liebe es, frei zu sein!
Jude 2: Woo!
Jude 1: Ich wünschte nur, es wäre nicht so heiß.
Jude 2: Ich glaube, wir sind fast da.

_____

Tag 39

Jude 1: Die Sonne scheint hier draußen hell.
Jude 2: Das ist egal! Ich habe hoffnung!
Jude 1: Ich auch!

_____

Tag 112

Jude 2: Vergleichen wir wieder Fata Morganas!
Jude 1: Gut.

_____

Tag 361

Jude 1: Ich denke, wir gehen in Kreisen.
Jude 2: Ich sehe keine Ägypter, oder?

_____

Jahr 3

Jude 2: Du siehst gebräunt aus.
Jude 1: Halt die Klappe

_____

Jahr 5

Jude 2: Manchmal kann ich nicht sagen, wo der Sand aufhört und meine Füße anfangen.

_____

Jahr 7

Jude 1: Ich fange an zu glauben, dass er nicht einmal weiß, wohin wir gehen.
Moses: Wer weiß nicht, wohin wir gehen?
Jude 2: Oh, ähm, er hat über Ephraim gesprochen, den Neugeborenen.
Moses: Ich verstehe.
Jude 1: Sie?
Moses: Was?
Jude 1: Was?
Jude 2: Wann ist das Abendessen?

_____

Jahr 9

Jude 1: Warum fragt Moses ihn nicht?
Jude 2: Glaubst du nicht, dass er wichtigere Dinge zu tun hat?
Jude 1: Nein, eigentlich nicht.

_____

Jahr 14

Gott: Wie läuft es?
Moses: Nun, wir sind immer noch in der Wüste unterwegs.
Gott: Ich kann das sehen.
Moses: Also wunderte ich mich
Gott: Warte.
Moses: Ich versuche nur zu sagen:
Gott: Shh. Ich höre etwas. Hörst du das?
Moses: Ich weiß es nicht
Gott: Shh. Ruhe. Ich bin gleich wieder da.

_____

Jahr 15

Jude 2: Das schmeckt nicht so schlecht!
Jude 1: Du leckst dir die Hand.
Jude 2: Oh.

_____

Jahr 17

Gott: Zurück. Was hast du gesagt?
Moses: Ich habe nur gesagt, wir sind ein bisschen verloren.
Gott: Ich werde sagen.
Moses: Irgendwelche Ratschläge?
Gott: Nicht besonders.

_____

Jahr 21

Jude 2: Ich dachte du bist tot!
Jude 1: dachte ichSie waren tot!
Jude 2: In diesen verdammten Sandstürmen ist es so schwer zu sehen.
Jude 1: Ich hasse sie.
Jude 2: Tu nur so, als hättest du eine Million winzige Massagen.

_____

Jahr 24

Jude 2: Haben diese Kamele keine Buckel?
Jude 1: Dort lagern sie Wasser.
Jude 2: Genau!
Jude 1: Wir haben kein Wasser.
Jude 2: Richtig.

_____

Jahr 26

Moses: Gib mir einen Punkt in die richtige Richtung.
Gott: Kannst du nicht sehen, dass ich beschäftigt bin?
Moses: Nein, ich kann nicht.
Gott: Warte.
Moses: Jesus Christus
Gott: Was?
Moses: Egal.
Gott: Was hast du gerade gesagt?
Moses: Nichts.

_____

Jahr 27

Jude 2: Ist Moses vor einem Jahrzehnt nicht 100 Jahre alt geworden?
Jude 1: Mehr denke ich.
Jude 2: Und er ist derjenige, der uns in dieser Hitze führt?
Jude 1: Es scheint so.

_____

Jahr 29

Jude 2: Möchten Sie ein Frühstück haben?
Moses: Natürlich!
Jude 1: Wie wäre es mit einer üppigen Oasenfrucht?
Moses: Was?
Jude 1: Vielleicht möchten Sie ein kühles Glas Wasser.
Moses: Ich verstehe nicht.
Jude 1: Da ist kein Sand drin.
Moses: Wirklich?

_____

Jahr 30

Jude 1: Ich habe das Gefühl, dass 30 ein großes Jahr ist.
Jude 2: Man denke nur an 29 plus 1.

_____

Jahr 32

Jude 2: Wir Juden sehen uns so ähnlich!
Jude 1: Weil wir alle mit Sand bedeckt sind.

_____

Jahr 35

Moses: Lachyoga wird unsere Stimmung hoch halten!

_____

Jahr 38

Jude 2: Ich fange an, mich an diesen Wüstenlebensstil zu gewöhnen.
Jude 1: Ja? Was hast du zuletzt gegessen?
Jude 2: Fairer Punkt.

_____

Jahr 39

Jude 2: Wir schätzen Ihre harte Arbeit.
Moses: Vielen Dank.
Jude 2: Okay. Rock, Papyrus, Schwerter.

_____

Jahr 40

Jude 2: Wir haben es geschafft!
Jude 1: Pünktlich zur Pensionierung.


Bild - Rembrandt

Vorheriger Artikel

Wie man ein Mädchen wie mich liebt (gesprochenes Wort)

Nächster Artikel

31 Mal hat Twitter die Wahrheit darüber gesagt, wie es ist, einen Dipshit Ex zu haben